> Inhalt & Buchauszüge

> Rückklappentext

> Buchbestellung



 
   
 

Der PC revolutioniert die Welt

 
In den achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts wurde die Ära der PCs eingeläutet, nachdem Mitte der siebziger Jahre der erste PC moderner Bauart unter dem Namen „Apple“ auf den Markt kam. Der Deutsche Conrad Zuse galt zwar als Erfinder der Computertechnik, die deutsche Wirtschaft schien sich aber in diesem technologischen Bereich an der Aussage des ehemaligen IBM-Chefs Thomas J. Watson zu orientieren, der 1943 erklärte: „Ich glaube, es gibt einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer.“ In den achtziger Jahren dominierten dann die amerikanischen Firmen Apple, Commodore, Compaq und IBM diesen Markt. Microsoft kam 1981 mit seinem für IBM entwickelten und lizensierten Betriebssystem MS-DOS auf den Markt. In Deutschland blieb aber der PC anfangs ein Nischenprodukt für Unternehmen und Computerfreaks. Mit der Einführung der leistungsstarken Pentium-Prozessoren und des Microsoft Betriebssystem Windows fanden die PCs auch hier einen breiteren Markt. Der wirkliche Durchbruch gelang aber erst mit der Einführung des World Wide Web (WWW) im Jahr 1993.

Die Computerhard- und Softwareindustrie lag fest in den Händen amerikanischer Firmen. Einzig das deutsche Traditionsunternehmen für Bürotechnik, die Triumph-Adler AG, engagierte sich nennenswert in dieser Zukunftsbranche, wurde aber dann 1968 von der Muttergesellschaft Grundig an den US-Konzern Litton verkauft. Nochmals kam Triumph-Adler nach Deutschland zurück, von VW erworben und schaffte sich mit der Übernahme der Computerfirma MITS eine viel versprechende strategische Position im hart umkämpften Computergeschäft. Aber auch Volkswagen erkannte die Zukunft dieser Branche wohl nicht und verkaufte 1986 Triumph an den italienischen Olivetti-Konzern. Im Jahr 1983 war Triumph mit etwa 5 Prozent Marktanteil bei Mikrorechnern immerhin Nr. 5 im globalen Ranking. Deutschland hatte sich aus dieser epochalen Technologie ganz ohne Not selbst herauskatapultiert.

Im Jahr 1990 versuchte dann Siemens mit der Übernahme der Nixdorf-Computer AG einen erneuten Einstieg der deutschen Wirtschaft in den Bereich der Daten- und Informationstechnik. Es gelang auch  ...

... weiter lesen im Buch - bestellen können Sie dieses über Amazon.de!

 

zurück

 
 

Copyright by Sternal Media 2011