> Inhalt & Buchauszüge

> Rückklappentext

> Buchbestellung



 
   
 

Ein Geographisches Informationssystem das keiner wollte

 

Meine Aktivitäten im Bereich der GPS-Technologien schienen damals nicht unbemerkt geblieben zu sein. Ich hatte zahlreiche Kontakte in diesem Technologiefeld aufgebaut. So war es für mich auch nicht verwunderlich, als eines Tages ein Institut in meiner Firma bezüglich einer Zusammenarbeit nachfragte. Es wurde ein multimediales, GPS-gestütztes System zur Verwaltung von Schüttgütern gesucht, ein sogenanntes Geografisches-Informationssystem (GIS).

Die Zielstellung des Projektes, das durch eine Forschungsförderung unterstützt werden sollte, war die exakte Dokumentation verkippter Ladung auf Sondermülldeponien. Mittels einer Mobilstation auf der Halde, die mit GPS- System, einer Videokamera und einer Sendestation ausgerüstet war, sollten die GPS- und Videodaten zu einer Basisstation übertragen werden. Dort sollten diese Daten, sowie weitere ladungsrelevante Daten, dokumentiert und gespeichert werden. Gemeinsam mit dem Institut entwickelten wir ein entsprechendes Versuchsmodell, das funktionstüchtig war und alle Anforderungen erfüllte.

Es war dann an der Zeit das System in der Praxis zu testen. Schließlich bestand unser Ziel darin, zukünftig solche Systeme zu bauen, die dann auf den Deponien eingesetzt werden sollten. Unsere Intention bestand darin, dass besonders Sondermüll dokumentiert werden sollte, um später, wenn es bessere Aufbereitungs-technologien geben würde, auf die Deponiebestände gezielt zurückgreifen zu können. Wir dachten: Eine tolle Sache die wir da entwickelten, eine auf die sicherlich alle Deponien zurückgreifen würden. Doch da hatten wir, gemäß dem alten Sprichwort, die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Bei dutzenden von Deponien hatte ich angefragt, ob wir unser System dort einem Testlauf unterziehen könnten, aber  ...

... weiter lesen im Buch - bestellen können Sie dieses über Amazon.de!

 

zurück

 
 

Copyright by Sternal Media 2011